INFO: . . . den Inhalt dieser Seite geben unsere Schüler vor.

 


Die Klasse 6d macht eine Klassenfahrt nach Schillig

Am Montagmorgen sind wir abgereist. Zuerst sind wir an den Strand gegangen, weil die Zimmer noch nicht fertig waren. Dienstag  um 10:45 Uhr haben wir eine Wattwanderung  gemacht. Danach hat die Klasse sich aufgeteilt: Eine Gruppe hat Geocaching gemacht und die andere Gruppe hat Mini Golf gespielt. Am nächsten Tag haben wir in Wilhelmshaven das Marinemuseum und das Aquarium besucht. Anschließend haben wir einen Citycheck gemacht. Donnerstagmittag haben wir eine Bootsrundfahrt zu den Seehundbänken gemacht. Am Abend des Tages haben wir Besuch bekommen und haben gegrillt. Freitag haben wir unsere Häuser sauber gemacht, danach haben wir unsere Taschen in die Bullis eingeladen. Zum Schluss sind wir zurück zur Schule gefahren.


Telsiai, wir waren da! Und es war supertoll!!!

Vom 22.05. - 27.05.2014 besuchten acht Schüler unserer Klasse, zusammen mit vier Begleitpersonen unsere Partnerschule in Telsiai, Litauen. Auf dem Weg vom Flughafen Riga (Lettland) nach Telsiai machten wir einen Zwischenstopp am „Berg der Kreuze“. Hier stellten wir das Kreuz auf, das im Gottesdienst zum Kardinals-Geburtstag gesegnet wurde. Eure Bitten und Wünsche haben wir auch mitgenommen.

In unserer Partnerschule in Telsiai wurden wir von der Schulgemeinschaft begeistert empfangen. Am nächsten Morgen fand eine tolle Begrüßungsfeier statt. In Projektgruppen arbeiteten wir zusammen mit den litauischen Schülern. Wir haben viele Ausflüge unternommen. Auf der Kurischen Nehrung erwanderten wir eine kilometerlange Wanderdüne und besuchten den Ort Nida. In Niederlitauen lernten wir Land und Leute kennen. Dort wurden wir in einem Heimatmuseum von „Räubern“ überfallen. Zum Glück entpuppte sich der eine Räuber als Hausmeister Andrius.

In den vielen Teichen und Flüssen konnten wir uns abkühlen. Auch einen Saunabesuch erlebten wir. In der freien Natur schmeckte unser Picknick besonders gut. Silvia, Herr Böckmann und Herr Ruholl probierten sogar Biberfleisch. Für Herrn Ruholl war es seine letzte offizielle Tour. Deswegen bekam er von uns eine Urkunde. Auf der Abschlussfeier überreichte ihm auch der Bürgermeister der Stadt Telsiai eine Urkunde für 19-jährige freundschaftliche Zusammenarbeit.

Wir haben in dieser Zeit ganz viele tolle Freunde gefunden und superviel Spaß gehabt. AM LIEBSTEN WÄREN WIR DORT GEBLIEBEN! 

Carina, Charleen, Lukas, Mathis, Nico, Nikita, Nils, Philipp (Klasse 8a), R. Böckmann, S. Krapp-Willenborg, F. Ruholl und V. Haake


Wir sind gegen Rechts

Einige Internatsbewohner haben sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema Rechtsextremismus auseinandergesetzt und sich klar dazu bekannt, das sie gegen "Rechts" sind. Sebastian Ramnitz (Contra e.V. Vechta) gab unseren Jugendlichen hierzu  viele Informationen zur Aufklärung und zur Auseinandersetzung mit dem Thema, so dass unsere Jugendlichen viele neue Argumente gegen Rechts kennengelernt und erarbeitet haben.